EQUIPMENT
AS A SERVICE

EQUIPMENT
AS A SERVICE

EQUIPMENT AS A SERVICE geht einen Schritt über herkömmliche Service-Verträge hinaus und bietet effektivere Betriebsabläufe und ein einfacheres Finanzierungsmodell, das auf Pay-per-Use-Modellen aufbaut. Die Vorteile, dass es Ihren Kunden ermöglicht wird, ihr Erwerbsmodell mit hohen Investitionen (Capital Expenditures, CAPEX) durch mehrjährige Serviceverträge zu ersetzen, die als Betriebskosten (Operating Expenses, OPEX) verwaltet werden, liegen klar auf der Hand:
BIS ZU 5-MAL HÖHERER UMSATZ
ZUGANG ZU NEUEN KUNDENMÄRKTEN
ENORME VERBESSERUNG DER KUNDENZUFRIEDENHEIT UND -BINDUNG

SO
FUNKTIONIERT ES

SO
FUNKTIONIERT ES

Das Konzept des Equipment as a Service (EaaS) ist nicht neu. Im Jahr 1962 ließ sich Rolls-Royce den Begriff „Power by the Hour“ schützen. Er bezog sich auf den Verkauf eines Turbojet-Triebwerks, basierend auf seiner Leistung.

Hier können Sie sehen, wie unterschiedlich Branchen davon profitieren können, wenn sie zum Modell des Equipment as a Service wechseln:
Luftkompressoren werden in vielen Branchen allgemein eingesetzt. Beispielsweise werden sie auf Baustellen benötigt. Auch wenn sie nicht so teuer oder wertvoll sind wie Motoren oder Turbinen, sind sie dennoch entscheidend für den Bauablauf oder in Krankenhäusern. Mit „Compressed Air as a Service“ können sich Ihre Kunden ganz einfach auf die Belieferung verlassen und von einer langen Verfügbarkeit der Geräte und einer durchgehenden Arbeit vor Ort profitieren.
Langlebige und leistungsstarke Turbinen sind ein gutes Beispiel für Industriegeräte. Ein langer Lebenszyklus führt zu begrenzten Möglichkeiten, mehr Turbinen zu verkaufen. Die Lösung dafür ist ganz einfach: Anstatt sich auf einmalige Verkäufe zu konzentrieren, können die Hersteller ihren Produkten IoT-Funktionen mit auf den Weg geben und „Jet Power as a Service“ anbieten.
In der Druckerbranche ist es üblich, dass Geräte gemietet werden. In vielen europäischen Ländern entscheiden sich kleine Druckereien dazu, fünf oder zehn Jahre alte Maschinen zu mieten. In diesem Fall machen die Hersteller von Druckerstraßen oder Offsite-Druckern keine neuen Umsätze. Bei begrenzten finanziellen Möglichkeiten ihrer Kunden kann ein „Pay per Print“-Modell für Druckanlagen Herstellern neue Kundensegmente bescheren.
Die Digitalisierung von Espresso-Maschinen bedeutet, dass die Hersteller das künftige Produktdesign verbessern können. Gleichzeitig erhalten Service-Vertragspartner die Möglichkeit, eventuelle Fehlerbereiche vorherzusagen und rechtzeitig zu reagieren. IIoT-Digitalisierung bedeutet weniger unnötige Wartung, weniger Maschinenausfälle und dafür zufriedenere Kunden.
Um die dezentrale Stromerzeugung und -speicherung möglich (und rentabel) zu machen, bieten IIoT-Lösungen den Marktakteuren Gesamtansichten ihrer Stromerzeuger oder -speicheranlagen in Echtzeit und ermöglichen ihnen, zur jeweils besten Zeit auf den Markt zu kommen. Vorausschauende Wartung stellt sicher, dass Erzeuger und Akkus nur dann gewartet oder repariert werden, wenn es wirklich nötig ist.
Production Line as a Service ist eine revolutionäre Idee, die durch IIoT-Digitalisierung und intelligente Umsetzung einer As-a-Service-Denkweise in einem herkömmlichen Fertigungsumfeld realisierbar ist. Unternehmen müssen nicht mehr in neue Produktions- oder Behandlungslinien investieren. Stattdessen können innovative Branchenakteure jetzt die Produktionslinien zu den Kunden bringen, wann und wo diese sie benötigen.
Das Geschäftsmodell eines X as a Service für Industriekunden ist nicht nur ein Wunschtraum. Durch die Arbeit mit relayr macht es die digitale Kontrolle über Maschinen oder Prozesse überraschend einfach, vom herkömmlichen Hersteller zum Eigentümer solcher Maschinen, Artikel oder Prozesse, die Sie herstellen, oder zum Service-Vertragspartner für diese zu werden. Gerne sprechen wir gemeinsam mit Ihnen über die Möglichkeiten für Ihre Branche!

UNSER
KNOW-
HOW

GERÄTE INTELLIGENT MACHEN
FERNÜBERWACHUNG
MASSGESCHNEIDERTE FINANZIERUNG
RECHNUNGSSTELLUNG UND ANDERE DIENSTE INTEGRIEREN
BETRIEBSFÄHIGEIT VON GERÄTEN SICHERSTELLEN
UNTERSTÜTZT DURCH GARANTIEN UND VERSICHERUNGEN

UNSER
KNOW-
HOW

Die Lieferung von Equipment as a Service ist nicht nur für die Produkt- oder Technologieabteilung eine Herausforderung. Weitere Instanzen werden benötigt, um bei der Lösung logistischer und finanzieller Probleme zu helfen. Ungeachtet der Geräteart oder der Branche kommt es bei Ihrem erfolgreichen Übergang zu einem EaaS-Geschäftsmodell auf den richtigen Partner an. Mit unserem IIoT-Fachwissen, den Versicherungs- und Finanzoptionen zur Minimierung Ihres finanziellen Risikos und dem End-to-End-Tech-Stack haben Sie mehr als nur einen Partner – Sie haben einen Partner, der neue Maßstäbe setzt.
LET'S TALK

MEHR
ENTDECKEN

Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Unternehmen von IIoT und Equipment as a Service profitieren kann. Füllen Sie einfach das Formular aus und einer unserer Experten wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die nächsten Schritte zur Steigerung Ihrer Einnahmen zu besprechen.
Our site uses cookies to help
personalize content and tailor
your experience. By continuing to
use this site, you are consenting
to our use of cookies.
ACCEPTLEARN MORE